Latest

  • Material verwandelt sich von flexibel in starr

    Material verwandelt sich von flexibel in starr

    Ein von Kettenhemden inspiriertes Material kann sich von einem faltbaren, flüssigkeitsähnlichen Zustand in bestimmte feste Formen verwandeln.
    27. September 2021
  • KI enthüllt Zusammenhang von Zucker und Covid

    KI enthüllt Zusammenhang von Zucker und Covid

    Ein Team der EPFL wollte wissen, was Diabetes mit dem Verlauf von Covid zu tun hat und hat mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz 250'000 Studien ausgewertet.
    20. September 2021
  • Günstiger Rohstoff für Smartphones und Solarzellen

    Günstiger Rohstoff für Smartphones und Solarzellen

    Ob für Smartphone-Bildschirme oder Solarzellen: Edelmetalle wie Iridium oder Ruthenium sind sehr gefragt. Basler Forscher haben eine kostengünstigere und weniger toxische Alternative entwickelt.
    13. September 2021
  • Moderna-Mitgründer Bob Langer im Gespräch

    Moderna-Mitgründer Bob Langer im Gespräch

    Mit seiner Forschung hat Robert Langer (73) Millionen von Menschenleben gerettet: Seine Arbeit mit Messenger-RNA liefert genetische Baupläne, mit denen der menschliche Körper antivirale Proteine selbst herstellen kann. Diese Forschung bildet die Grundlage für die erfolgreichsten Covid-19-Impfstoffe wie das Vakzin des Herstellers Moderna. Langer ist Mitgründer des Unternehmens und seit der Corona-Pandemie Milliardär.
    06. September 2021
  • Erste mikrochirurgische Operation mit Roboter

    Erste mikrochirurgische Operation mit Roboter

    Pioniertat in der Mikrochirurgie: Am Unispital Zürich wurden einer Patientin feinste Verbindungen zwischen Lymphgefässen und Venen gelegt – per Roboter.
    06. September 2021
  • Solarzellen aus dem Drucker

    Solarzellen aus dem Drucker

    Die Solarzellen aus dem Inkjet-Drucker sind ultradünn und flexibel – und sollen auch im Inneren von Gebäuden funktionieren.
    30. August 2021

Beliebt

  • ETH-Mathematiker helfen bei der Seenotrettung

    Forscher haben eine Berechnungsmethode entwickelt, um die Suche bei der Seenotrettung zu beschleunigen. Mit dem neuen Algorithmus lässt sich voraussagen, wohin Objekte oder Menschen an der Meeresoberfläche getrieben werden.
  • Forschende ermitteln Umweltrisiken von Nanomaterial-Medikamenten

    Nanomaterialien eröffnen neue Möglichkeiten in der Medizin. Aber was, wenn diese Art Nanomaterialien in die Umwelt gelangt? Forschende der Empa ermitteln derzeit mögliche Risiken.
  • Mit Glasfaserkabeln in den Gletscher horchen

    Glasfaserkabel liefern Seismologen neue Möglichkeiten, um das Innere von Gletschern zu durchleuchten. Sogar Gletscherabbrüche lassen sich mit dieser Technik womöglich dereinst frühzeitig vorhersagen.
  • Studie: CO2-Reduktion bei Häusern und Autos spart auch Geld

    Beim Autofahren und Wohnen kann man den eigenen CO2-Fussabdruck verkleinern und gleichzeitig Geld sparen. Das haben Forscher des Kompetenzzentrums «Bioenergy and Sustainable Technologies» (BEST) im österreichischen Wieselburg berechnet.
  • ETH baut den superschnellen Chip der Zukunft

    ETH-Forscher haben gefunden, wonach seit 20 Jahren gesucht wird: Eine Methode, Licht und Elektronik auf einem superschnellen Chip zu vereinen. Ihr Plasmonik-Chip ist leistungsfähiger, kleiner und billiger als alles bisher Dagewesene.
  • Uni Zürich lehrt Drohnen Kunststücklein

    Dank einem Navigationsalgorithmus lernen Drohnen, selbständig akrobatische Manöver auszuführen. Die autonomen Fluggeräte werden durch Simulationen so trainiert, dass sie schneller, wendiger und effizienter werden.
  • Zürcher Forscher entwickeln extrem flink ausweiche Drohnen

    Forschende an der Universität Zürich haben ein System entwickelt, das Flugroboter sehr agil macht. Eine neuartige Kamera lässt autonome Drohnen so schnell reagieren, als würden sie von einem menschlichen Piloten gesteuert.

Zitat des Tages

Kurzberichte

  • Material verwandelt sich von flexibel in starr

    Ein von Kettenhemden inspiriertes Material kann sich von einem faltbaren, flüssigkeitsähnlichen Zustand in bestimmte feste Formen verwandeln.
    Material verwandelt sich von flexibel in starr
  • KI enthüllt Zusammenhang von Zucker und Covid

    Ein Team der EPFL wollte wissen, was Diabetes mit dem Verlauf von Covid zu tun hat und hat mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz 250'000 Studien ausgewertet.
    KI enthüllt Zusammenhang von Zucker und Covid
  • Günstiger Rohstoff für Smartphones und Solarzellen

    Ob für Smartphone-Bildschirme oder Solarzellen: Edelmetalle wie Iridium oder Ruthenium sind sehr gefragt. Basler Forscher haben eine kostengünstigere und weniger toxische Alternative entwickelt.
    Günstiger Rohstoff für Smartphones und Solarzellen
  • Erste mikrochirurgische Operation mit Roboter

    Pioniertat in der Mikrochirurgie: Am Unispital Zürich wurden einer Patientin feinste Verbindungen zwischen Lymphgefässen und Venen gelegt – per Roboter.
    Erste mikrochirurgische Operation mit Roboter
  • Solarzellen aus dem Drucker

    Die Solarzellen aus dem Inkjet-Drucker sind ultradünn und flexibel – und sollen auch im Inneren von Gebäuden funktionieren.
    Solarzellen aus dem Drucker
  • Smartwatch aktiviert Insulin-Produktion

    Forschende haben eine Methode entwickelt, mit der sich womöglich die Injektion von Insulin bei Diabetikern ersetzen liesse. Denn in einem in Zellen eingebauten Gen-Netzwerk lässt sich die Insulin-Produktion mit grünem Licht anknipsen.
    Smartwatch aktiviert Insulin-Produktion
  • Roboter spendet Umarmungen auf Abruf

    Umarmung gefällig und niemand Vertrautes da, um den man seine Arme schlingen könnte? Eine Doktorandin am «Max Planck ETH Center for Learning Systems» entwickelt einen Umarmungsroboter, der Einsamkeit einst lindern könnte.
    Roboter spendet Umarmungen auf Abruf
  • Drohne sucht selbständig mit

    Forschende haben eine Drohne entwickelt, die vermisste Personen in dichten Wäldern orten kann. Sie führt alle Berechnungen an Bord durch, fliegt vollautonom und optimiert laufend ihren Flugpfad.
    Drohne sucht selbständig mit
  • Der Sensor, der mitschwitzt

    Ingenieure am MIT haben eine schweissfeste, elektronische «Haut» entwickelt. Das Design könnte zu anpassungsfähigen, tragbaren Monitoren zur Überwachung von Hautkrebs und anderen Erkrankungen führen.
    Der Sensor, der mitschwitzt
  • Neues Material sammelt Trinkwasser aus der Luft

    Winzige Strukturen ermöglichen es einem neu geschaffenen Material, Tag und Nacht trinkbares Wasser aus der Luft zu sammeln und damit zwei Technologien zum Sammeln von Wasser in einem zu kombinieren.
    Neues Material sammelt Trinkwasser aus der Luft

Cookie-Einstellungen

Bystronic verwendet „erforderliche Cookies“, um den Betrieb der Website zu gewährleisten, „Präferenz-Cookies“, um Ihr Website-Erlebnis zu optimieren, und „Marketing und Analyse-Cookies“, die von Dritten verwendet werden, um Marketingmassnahmen z. B. auf sozialen Medien zu personalisieren.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf jeder Seite unten auf den Link „Cookie-Einstellungen“ klicken. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.