Volltextsuche

Anzahl Resultate: 72

  • «In der Corona-Krise glauben wir an die Wissenschaft»

    der Corona-Krise glauben wir an die Wissenschaft» Buchautor Lars Jaeger sieht die Corona-Krise als Chance für die Wissenschaft. Im Interview mit Naratek spricht er über die aktuelle Entwicklung, die Parallelen zu früheren Krankheitsausbrüchen

    «In der Corona-Krise glauben wir an die Wissenschaft»
  • Naratek RSS Feed

    den Sehnerv stimulieren. Dereinst könnte dies Blinde im Alltag unterstützen. In Tierversuchen erzielten die Wissenschaftler bereits vielversprechende Resultate.

  • Greifbare Erfindungen in der Welt der Technik, Wissenschaft und Kreativität

    herzustellen. Verhaltensbasierte Authentifizierung als Alternative zur Passwortflut Ob Tippen, Bewegungen oder der Gang: Wissenschaftler erforschen, wie Geräte Nutzer an ihrem Verhalten erkennen. Beinprothese kommuniziert dank neuer Schnittstelle ans

  • Knochen aus dem 3D-Drucker

    aus dem 3D-Drucker 3d-drucker implantate knochen An einem neuen Labor an der Technischen Universität (TU) Wien wollen Wissenschaftler gemeinsam mit Unternehmen erforschen, wie man mit Hilfe von 3D‐Druckern Knochen herstellen kann. Diese sollen als

    Knochen aus dem 3D-Drucker
  • Verhaltensbasierte Authentifizierung als Alternative zur Passwortflut

    Authentifizierung als Alternative zur Passwortflut passwort sicherheit verhalten Ob Tippen, Bewegungen oder der Gang: Wissenschaftler erforschen, wie Geräte Nutzer an ihrem Verhalten erkennen. Passwörter haben gleich mehrere Nachteile: Sie werden von

    Verhaltensbasierte Authentifizierung als Alternative zur Passwortflut
  • Tiere aus dem All beobachten – durch Mini-Sender

    durch Mini-Sender mini-sender raumfahrt tierbeobachtung Mit dem weltraumgestützten Beobachtungssystem Icarus wollen Wissenschaftler Tierbewegungen verfolgen – und so mehr über das Leben der verschiedenen Arten auf der Erde herausfinden. Mit dem

    Tiere aus dem All beobachten – durch Mini-Sender
  • Wann fliegt der erste Mensch zum Mars?

    Genau 50 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen auf dem Mond gelandet sind. Das nächste Ziel ist der Mars. Viele Wissenschaftler glauben, dass es nicht noch mal 50 Jahre dauert bis zu den ersten Schritten auf dem roten Planeten. Der Countdown für

    Wann fliegt der erste Mensch zum Mars?
  • Hirn-Maschinen-Schnittstellen für die Massen

    zu Station, die die Teilnehmenden in der «Mental Work»-Fabrik durchliefen, stieg der Schwierigkeitsgrad. Fusion aus Wissenschaft und Kunst Die Ausstellung war eine Fusion aus Wissenschaft und Kunst, die der amerikanische Künstler und

    Hirn-Maschinen-Schnittstellen für die Massen
  • Weltraum-Iglu wird auf Pilatus getestet

    sda Kurzmeldung Weltraum-Iglu wird auf Pilatus getestet himmelskörper mondhabitat pilatus testbetrieb weltraumhabitat wissenschaft Ein Habitat für andere Himmelskörper – das ist das Ziel der zweiten Ausgabe des Studierendenprojekts «Igluna»

    Weltraum-Iglu wird auf Pilatus getestet
  • Münchner Forscher entwickeln Haut für Roboter

    dank neuer Schnittstelle ans Gehirn Kurzmeldung Münchner Forscher entwickeln Haut für Roboter forschung haut robotik wissenschaft Roboter sollen damit ihre Umgebung besser erspüren und sogar einbeinig balancieren können: Forscher der Technischen

    Münchner Forscher entwickeln Haut für Roboter
  • Beinprothese kommuniziert dank neuer Schnittstelle ans Gehirn

    Beinprothese kommuniziert dank neuer Schnittstelle ans Gehirn beinprothese forschung gehirn medizin schmerzen wissenschaft Ein internationales Forschungsteam unter Zürcher und Lausanner Leitung hat eine neuartige Schnittstelle zwischen

    Beinprothese kommuniziert dank neuer Schnittstelle ans Gehirn
  • Die Welt ist uneins über ethische Künstliche Intelligenz

    Spieler bei «StarCraft II» Kurzmeldung Die Welt ist uneins über ethische Künstliche Intelligenz forschung ki ethik wissenschaft Künstliche Intelligenz macht riesige Fortschritte. Bestenfalls sollte ihr Einsatz niemandem schaden. Nur wie lässt

    Die Welt ist uneins über ethische Künstliche Intelligenz
  • Mini-Hirne im Labor zeigen rhythmische Aktivität

    Kurzmeldung Mini-Hirne im Labor zeigen rhythmische Aktivität forschung gehirn medizin zellen Im Labor lassen Wissenschaftler kleine Gehirne wachsen, deren Zellen miteinander in Kontakt treten und elektrische Aktivität aufbauen. Aber wie viel

    Mini-Hirne im Labor zeigen rhythmische Aktivität
  • Neuer Elektroden-Typ könnte Blinden helfen

    den Sehnerv stimulieren. Dereinst könnte dies Blinde im Alltag unterstützen. In Tierversuchen erzielten die Wissenschaftler bereits vielversprechende Resultate. Rund 39 Millionen Menschen weltweit sind blind. Die Gründe dafür reichen von

    Neuer Elektroden-Typ könnte Blinden helfen
  • Naratek setzt Fokus auf KI

    Alle Machine learning Robotik Wissenschaft Deep learning «KI soll nicht so tun, als sei sie menschlich» Sprechen statt schreiben – Kommunikation mit Computern

  • Leader sollen vor allem Wegbereiter sein - Naratek stellt sie vor

    den Sehnerv stimulieren. Dereinst könnte dies Blinde im Alltag unterstützen. In Tierversuchen erzielten die Wissenschaftler bereits vielversprechende Resultate. 3D-gedruckter Hautsensor aus Cellulose könnte Blutwerte überwachen Bei Cellulose

  • Wenn sich Technik und kreatives Schaffen treffen, schaut Naratek besonders gut hin.

    Genau 50 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen auf dem Mond gelandet sind. Das nächste Ziel ist der Mars. Viele Wissenschaft Mobilität Labor Kunst Handprothese zum Herunterladen Die Hand ist unser Multifunktionswerkzeug schlechthin.

  • Die Zahlenzauberin

    den Regeln der Harmonie und der Komposition auf diese Weise beschreiben lassen, könnte die Maschine komplizierte, wissenschaftliche Musikstücke beliebiger Komplexität oder Länge komponieren.» Ein visionärer Gedanke, wenn man bedenkt, dass damals

    Die Zahlenzauberin
  • Der Baumzähler

    gibt. Es existierten lediglich grobe Schätzungen anhand von Satellitenbildern. Doch damit wollte sich der junge Wissenschaftler nicht begnügen. Also begann Thomas Crowther unermüdlich Daten von Bodenbeobachtungen zu sammeln. Seine Kollegen an

    Der Baumzähler
  • Physiker entwickeln potenzielle Quantencomputer-Schnittstelle

    kann man die Strahlung, die aus dem einem austritt, durch Beobachten des anderen charakterisieren», so der Wissenschaftler. Um verschränkte Strahlung zu erzeugen verwendete das Team nun erstmals erfolgreich ein mechanisches Objekt. Obwohl nur

    Physiker entwickeln potenzielle Quantencomputer-Schnittstelle